Ki

Kinderuni wöchentlich 1/2 und 3/4
Mit sechs oder neun Jahren im besten Unialter? So ein Quatsch. Wer zur Universität geht, hat doch mindestens zwölf Jahre Schule hinter sich und mit dem Buchstabieren solcher Wörter wie „Bruttosozialprodukt“ oder „Histopathologie“ oder „Paläozoikum“ keine Schwierigkeiten, weiß vielleicht sogar, was sie bedeuten. Trotzdem wollen wir eine Kinderuni „auf dem Land“ anbieten- Warum?

Kinder sind unsere besten Lehrer!

Sie wissen bereits, wie man sich entwickelt, und entdecken, was gut ist und was schlecht für die Menschen ist und welches seine Bedürfnisse sind.

Sie wissen bereits, wie man liebt und fröhlich ist und das Leben ausschöpft, wie man arbeitet, stark und voller Energie ist.

Alles, was sie brauchen, ist der notwendige Raum dazu. Die Kinderuni möchte u.a. diesen Raum dafür geben. Die Themen (über 200 stehen zur Auswahl) werden von den Kinderstudenten dieser Schule selbst gewählt. Alle Antworten stammen von Professoren aus dem deutschsprachigen Gebiet. Diese werden versucht kindgemäß mit Aktionen und Medien „unseren“ Schülern zu vermitteln – nichts ist zu kompliziert!