Achtung, eine Durchsage!

zuletzt verändert: Mo, 12.4.21

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist theo.jpg

+++für unsere weitere Ausstattung von festen Computerplätzen bräuchten wir gebrauchte Monitore, Tastaturen und Mäuse, bitte melden!+++

Und hier die entscheidende Inzidenzzahl vom Fr, 16.4.: ___

OGS bleibt in der 1. Woche freiwillig, da es erst ab 16.4. warmes Mittagessen gibt! (buchungstechnisch nicht anders möglich). Der Unterricht findet nach Stundenplan statt.

Nach den Osterferien werden Abschlussklassen auch bei einer Inzidenz über 100 im Wechselunterricht bleiben. Dazu zählt dann auch die vierte Klasse. Aber auch ab einer Inzidenz von unter 100 gilt für alle anderen Klassen eine Testpflicht. Wer sich in der Schule nicht testen lässt darf am Unterricht nicht teilnehmen. Sie können aber auch am Testzentrum oder in der Apotheke Ihr Kind testen lassen und eine Bestätigung am Mo und Mi mitbringen lassen. Offiziell darf diese jetzt nicht älter als 24 Std bis zum Schulschluss sein (z.B. bei OGS Ende am Mo 16.00 Test-Bestätigung datiert auf So spätestens 16.00!). Sie als Eltern müssen sich selbst kümmern, wie die Kinder den Unterrichtsstoff daheim erlernen, falls kein Nachweis vorliegt. Es wird kein Distanzunterricht angeboten, lediglich Arbeitsblätter u.ä. können in der Schule abgeholt werden oder Sie finden einen Mitschüler, der es Ihnen vorbeibringt.

Infos zu den Testungen nach den Ferien: wir testen immer Montag und Mittwoch vor Unterrichtsbeginn im Forscherlabor. Schon nach wenigen Minuten gehen die Schüler weiter in ihr Klassenzimmer. Die Auswertung und Entsorgung übernimmt der Lehrer. Wenn alle Klassen wieder in die Schule dürfen sind die Zeiten 7.45 4. Klasse, 7.50 3. Klasse und 7.55 1./2. Klasse. Vorher warten die Kinder auf den Abstandskreisen im Pausenhof. Bei einem positiven Test werden sofort die Eltern informiert. Sobald diese eintreffen wird das Kind aus dem Klassenverband genommen (wenn es länger dauert kümmert sich ein Lehrer um das Kind). Der Abholer soll bitte auch auf seine Sicherheit achten, v.a. wenn es die Großeltern sind! Er erhält folgenden Infozettel:

Der Rest der Klasse hat weiterhin normalen Unterricht. Genauere Infos entnehmen Sie bitte den beigelegten Elternbrief vom 22.3. mit dem Erst-Selbsttest für daheim vom Drive in! Darüber hinaus bitten wir Sie jeden Donnerstag einen Schnelltest z.B. in der Scherenberghalle (11.00-19.00 Uhr) durchführen zu lassen, damit auch der Freitag in der Schule sicherer wird. Dazu melden Sie sich bitte unter www.vitolus.de/msp an.

Sie haben auch weiterhin das Recht ihr Kind vom Präsenzunterricht zu beurlauben (dies gilt nur für den ganzen Schultag und nicht für eine Teilbeurlaubung bei der OGS sobald diese wieder verpflichtend ab 16.4. wird)

Die Teststation ist bereit…. mit 500 Tests….

Testpflicht bedeutet: Schüler dürfen nur mit einem negativen Testergebnis auf das SARS-CoV-Virus am Unterricht teilnehmen! Dieser muss in der Schule oder an Teststationen/Apotheke mit Nachweis ( 24 Std vor Schulende für die Tage Mo und Mi) durchgeführt werden .

Hinweis: Gurgeltests sind z.Z. noch nicht zugelassen, werden aber gerade auch für jüngere Kinder ausprobiert.

Tipp: Duplo-Baustein für das Röhrchen (der Lehrer macht die Kappe ab und steckt das Röhrchen in den Baustein)

https://km.bayern.de

https://main-spessart.de

Wie geht es weiter?

Die Sommerschule ist je nach Witterung wieder geöffnet!

Di, 13.12. Förderunterricht Frau Neuf

Mi, 14.12. 7.45 4. Klasse, 7.50 3. Klasse, 7.55 1./2. Klasse Selbsttestung, 11.30/12.15 Kinderuni

Do, 15.12. wieder konfessionsverschiedener Religionsunterricht

Fr, 16.12. 12.15/13.15 Future Kids

Wie gesagt immer Freitags wird der Inzidenzwert durch das RKI festgelegt und dann über das Amtsblatt des Landkreises Main Spessart veröffentlicht. Nur dort erfahren Sie ob der Unterricht am Mo, 18.4. für die 1. bis 3. Klasse weitergeht! Falls Distanzunterricht: Notbetreuung, Drive In, Onlineunterricht wie bisher!

https://www.main-spessart.de/aktuelles/amtsblatt/index.html

Die angekündigten Aktionen während der Osterferien (Filmdreh, Kino) werden wir zeitnah nachholen.

Nächste Arbeitsgemeinschaften (freiwillig)

Nächste Kinderuni ist bereits am Mi, 14.4. um 11.30 1./2. Klasse und 12.15 3./4. Klasse, live im Forscherlabor. Thema: Science-Fiction und Astronomie: Wie realistisch ist Star Wars? Könnte man den Warp Antrieb aus Star Trek bauen? Was wussten die Schriftsteller über die Zukunft und das Weltall?

Future Kids: wieder wöchentlich am Freitag zu den üblichen Zeiten

Nächste Theater/Film AG live oder online am Mo, 19.4. um 15.00 Uhr: wir bereiten unseren Film-Dreh vor (Drehbuch, Rollen, Comedyspiele)

Nächste Interessens AG Schülerzeitung live oder online am Di, 20.4. um 15.00 Uhr

Nächstes Forscherlabor live oder online am Mi, 21.4. um 11.30 für 1./2. Klasse und 12.15 3./4. Klasse. Die Materialien würden bei Distanzunterricht am Mo beim Drive In für 1.-3. Klasse mitgegeben

Nächste Tablet-Fortbildung, geplant auch Outdoor am Mi, 21.4. für 3./4. Klasse um 15.00 Uhr, Anmeldung ab Fr, 16.4. wenn bekannt wird ob wieder Schule für alle ist. Falls Distanzunterricht für 3. Klasse müssen sich diese Teilnehmer einen Selbsttest um 14.45 unterziehen (die 4. Klasse macht das ja schon um 7.45). Max. Teilnehmerzahl: 15. Weitere zwei aufeinander bauende Fortbildungen sind immer Mittwoch geplant.

Einige Arbeitsgemeinschaften werden auch nach den Pfingstferien weitergeführt!

Regelung

Inzidenz unter 50: Präsenzunterricht an allen Grund- und Förderschulen, Wechselunterricht (wo Abstand möglich ist auch Präsenz) in allen anderen Schulen

Neu: Testpflicht auch bei Inzidenz 50 bis 100: alle Schulen im Wechselunterricht wo kein Abstand möglich ist

Inzidenz über 100: Distanzunterricht außer 4. Klasse (Testpflicht)

Planungssicherheit immer für eine Woche, unabhängig von der Veränderung

Hygieneplan vom 12.3.21:

Mein Kind ist krank. Was tun?

Im Falle eines auftretenden Corona-Falls an unserer Schule werden NUR die Eltern betroffener Schüler und Lehrer vom Gesundheitsamt informiert. Die Schulleitung ist in einem solchen Fall nicht berechtigt, Auskünfte zu geben. Entscheidungen trifft das Gesundheitsamt.

Das KM hat seine aktuellen Planungen hier veröffentlicht:

https://km.bayern.de/allgemein/meldung/7047/faq-zum-unterrichtsbetrieb-an-bayerns-schulen.html

Unsere ONLINE Adressen:

https://gsr.grusl.de

https://unterricht-im-netz.de

https://learningapps.org

https://antolin.de

https://zahlenzorro.de

Nachrichten

Unsere neuen 16 Tablets von apple sind am letzten Schultag angekommen, wir sind für die Zukunft gut gerüstet…

Die Mittelschule Burgsinn lädt die 4. Klässler ein:

LBV – Landesbund für Vogelschutz in Bayern:

Die Sammelwoche findet vom 1.5. bis 16.5. statt. Letztes Jahr musste sie coronabedingt ausfallen. Wir erinnern uns gerne an die schönen Veranstaltungen, die der Kreisverband bei uns veranstaltete und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen. Über die Hälfte aller gesammelten Spenden fließt in die Orts- und Kreisgruppenarbeit vor Ort sowie die LBV-Umweltbildung. In diesem Jahr gibt es noch ein ganz besonderes LBV-Projekt, das wir unterstützen: die erste Bartgeier-Auswilderung in den bayrischen Alpen.

Jeder Euro, der zum Schutz unserer wunderschönen Natur und zur Bildung unserer Kinder eingesetzt wird, ist wichtig! Die Sammelwoche wurde so weiterentwickelt, dass sich unsere Schüler ohne das Risiko einer Ansteckung engagieren können. Die Kontakte wurden verringert und es wird bargeldlos gearbeitet. Sobald die Spendenbrief-Packages ankommen schicken wir sie in den Materialmappen mit!

Willkommen Wasserspender

Dank dem Elternbeirat und einer großzügigen Spende der Sparkasse Mainfranken wurde unser Wasserspender aufgestellt. Die Mietdauer beträgt 3 Jahre und muss mit 1 € Selbstbeteiligung pro Schüler/Monat mit finanziert werden.

Infobrief vom Elternbeirat:

Wie geht es im nächsten Schuljahr weiter?

Die gute Nachricht: Das Forscher-Ehepaar Özlem Türeci und Ugur Sahin erwartet in der Corona-Pandemie bis zum Herbst ein Ende von Lockdown-Maßnahmen in Deutschland. Es werde weiter Mutationen geben, aber diese würden mit großer Wahrscheinlichkeit keinen Schrecken verbreiten, sagte Sahin, dessen Unternehmen Biontech einen der derzeit in Deutschland eingesetzten Impfstoffe entwickelt hat. Man müsse dann den Impfstoff anpassen. „Darauf bereiten wir uns bereits heute vor“, sagte er gegenüber den „Welt“-Nachrichtensendern.

Die schlechte: Bis die Situation völlig unter Kontrolle sei, werde es mindestens ein Jahr dauern, schätzen die Forscher – und: „Jüngere Kinder spielen eine entscheidende Rolle in unserem Kampf gegen Covid-19“, so heißt es bei Biontech. Ob und wann Kinder geimpft werden können, steht allerdings in den Sternen.

Biontech und Pfizer haben zwar bereits mit Studien zu Wirkung und Sicherheit eines Corona-Impfstoffs bei Kindern bis einschließlich elf Jahren begonnen. Bisher ist das Vakzin, das das Mainzer Unternehmen zusammen mit dem US-Hersteller entwickelt hat, für Jugendliche ab 16 Jahren bedingt zugelassen. Studien für die Altersgruppe 12 bis 16 laufen bereits. Nun werden auch Kinder ab sechs Monaten in die Studien einbezogen, wie Biontech erklärte.

Ob die Ständige Impfkommission (Stiko) aber eine Impfung für Kinder in Deutschland empfehlen wird, ist offen. Auf die Frage „Wird es eine Impfempfehlung für Kinder gegen Covid-19 geben?“, schreibt das Robert Koch-Institut auf seiner Webseite: „Das ist bisher noch nicht absehbar.“

Der Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin der Universität Mainz, Professor Fred Zepp rechnet „frühestens Ende des Jahres, eher Anfang nächsten Jahres damit“, dass Kinder in Deutschland geimpft werden könnten. „Der Prüfaufwand ist viel höher als bei Erwachsenen“, sagt Zepp, der auch Mitglied der Ständigen Impfkommission (STIKO) ist. Kinder gegen COVID-19 zu impfen, sei zunächst einmal „fremdnützig“, so Zepp. Denn diese erkrankten deutlich seltener schwer. „Wir würden Kinder also vor allem impfen, um Ältere zu schützen.“ Daher müsse hinterfragt werden, ob das abgesehen von Kindern mit besonderen Infektionsrisiken ethisch vertretbar sei. Zudem sei auch ohne Durchimpfung von Kindern vermutlich die angestrebte Herdenimmunität zu erreichen – einfach, indem sie sich infizierten.

Und wie schaut die Zukunft aus?

Tschüss, Ben!

Vor Corona hat euch unser Schulhund öfter besucht. Leider ist er sehr krank geworden und wir mussten uns vor Ostern von ihm verabschieden.

 

Wenn er für dich wichtig war kannst du dich hier von ihm verabschieden und z.B. eine Rose schenken!

http://www.rosengarten-sterne.de/gedenkseite/zeige/ben-7cc5253df8/