Die lange Kinderuninacht: Hat der Weltraum eine Tür?

Eine Forschernacht für rund 40 Kinder der 1. bis 4. Klasse brachte uns in den Weltraum. Die Astronauten hielten von Freitag 18.00 bin Samstag 9.00 Uhr durch.

Wie sieht es am Ende des Universums aus? Warum stoßen wir mit dunkler Materie nicht zusammen? Was braucht man um den Raum zu krümmen? Und warum landen amerikanische Astronauten eigentlich auf dem Wasser und russische Kosmonauten auf dem Land?

Viele Fragen wurden beantwortet und mit einer Zeitmaschine reisten wir bis zum Urknall. Wir bauten auch ein Planetarium auf und erforschten die Sterne später in der sehr kalten Nacht.

Bilder folgen demnächst…